Terrestrial GlobE as Best Symbol of Sustainability

Zurück zu allen Beiträgen
Die Erdkugel als bestes Nachhaltigkeitssymbol

Terrestrial GlobE as Best Symbol of Sustainability

Our Sustainability Survey confirms that sustainably made products are allowed to be more expensive. “Organic” and “regional” are the most effective purchase drivers in this target group.

An unserer Umfrage nahmen 187 Personen teil. Das Sample war überdurchschnittlich hoch gebildet und einkommenstark. Die wichtigsten Erkenntnisse

  • „bio“ und „regional“ sind die wichtigsten Kriterien für den Einkauf von Lebensmitteln
  • „CO2-Bilanz“ bzw. “nachhaltig erzeugt” sind weniger relevant
  • Höchstes Vertrauen was das Labelling angeht genießen Umwelt-NGOs und Naturschutzorganisationen (der Handel nur zu 3%)
  • Grundsätzlich ist eine große Mehrheit an Konsument*innen bereit, mehr Geld für nachhaltig hergestellte Produkte zu bezahlen (die Mehrzahl bis zu 25%).

Nachhaltigkeitssymbolik

Um zu erfahren, welche Symbole die Menschen mit dem Thema Nachhaltgkeit assoziieren, haben wir ihnen eine Reihe bekannte Bilder vorgelegt. Mit großem Abstand hat dabei die Erdkugel am besten abgeschnitten.

Terrestrial GlobE as Best Symbol of Sustainability

Aus der Sicht der Semiotikerin Mag. Charlotte Hager ist dieses Ergebnis sehr stimmig: “Die Weltkugel als Nachhaltigkeits-Symbol ist deshalb so gut, weil die Menschen anhand der Weltkugel ausdrücken, dass NH mehr ist als nur sie selbst, mehr nur als ihr kleiner regionaler Kreis, Die Erdkugel steht für das „Gesamte“, “das Systemische.”

Auch das zweite Ergbnis zu diesem Thema ist für Charlotte Hager kongruent:

Terrestrial GlobE as Best Symbol of Sustainability

“Auch der Fußabdruck ist ein – mittlerweile – gelernte Symbol. Er steht für unser Impact auf dieser Welt.” so Hager.

Die komplette Studie gibt´s hier.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar